Roosendaal/NED: Zwei Siege nach Deutschland

Drei deutsche Reiterinnen gingen bei der "Christmas Show Den Goubergh 2017" im niederländischen Roosendaal an den Start, eine von ihnen hatte besonders großen Grund zur Freude.

Carlotta Holtkamp-Endemann kann auf ein mehr als erfolgreiches Wochenende zurück blicken. In der Teamwertung siegte sie gemeinsam mit dem elfjährigen Constantin-Sohn Caspar HE und 70,684 Prozent, in der Einzel-Dressur waren die beiden mit 71,951 Prozent nicht zu schlagen.

Auch Eva Rebhan überzeugte in beiden Prüfungen und belegte mit dem 13-jährigen Chippendale (v. Constantin) die Plätze zwei (70,256 %) und drei (70,000 %).

In der finalen Kür mussten die beiden deutschen Reiterinnen den Niederländern den Vortritt lassen, hier siegte Thessa Gilbers mit Baumann's Despino (v. FS Don't Worry) und 74,375 Prozent vor Shanna Baars mit Don Camillo du Bois (v. Dornick) und 74,000 Prozent. Platz drei sicherte sich Carlotta Holtkamp-Endemann mit 73,917 Prozent.

Auch Nele Brosswitz und der zehnjährige Hengst Daddy's Daydream (v. FS Don't Worry) gingen für Deutschland an den Start, die beiden rangierten sich in der Einzel-Dressur sowie in der Kür an elfter Stelle.

Die detaillierten Ergebnislisten finden Sie hier.