EQUITARIS Trophy der Woche: Familie Bastian

Die stolzen Züchter von Weihegold OLD wollten sich damals eigentlich gar nicht von ihrer Stute trennen, heute werden sie für ihren tollen Zuchterfolg geehrt.

Im Rahmen des CHI in Genf/SUI kürte der Weltzuchtverband WBFSH die besten Züchter in drei Kategorien. In der Dressur ging der Titel an Inge und Günter Bastian, die mit der zwölfjährigen Rappstute Weihegold OLD ein absolutes Ausnahmepferd gezogen haben. Zurecht sind sie unglaublich stolz über diesen tollen Erfolg und werden von uns mit der EQUITARIS Trophy der Woche ausgezeichnet.

Familie Bastian blickt auf eine 40 Jahre lange Zuchtgeschichte zurück. In jungen Jahren saß Günter Bastian selbst gerne im Sattel, seine Frau Inge befasste sich ausschließlich mit der Zucht. "Sie fährt lieber Auto", lacht Günter Bastian, "da könne man Gas und Bremse deutlich einfacher bedienen, als auf einem Pferd." Jedes Jahr bereicherten vier bis sieben Stuten das Gestüt Bastian in Bargteheide, zahlreiche Oldenburger sind noch heute auf den weltweiten Dressurvierecken zu sehen.

Ein ganz besonderes Fohlen erblickte 2005 bei Familie Bastian das Licht der Welt. Die Rede ist von keiner geringeren als Weihegold OLD, eine Tochter des Don Schufro aus der Staatsprämienstute Weihevoll von Sandro Hit, gezogen von Günter Rode aus Löningen. "Wir haben Weihevoll damals dreijährig auf der Auktion in Vechta erworben", erinnert sich Günter Bastian, "eine sehr edle Stute mit einem ausgezeichneten Charakter." Nachdem Weihegold OLD geboren wurde, wechselte die damals vierjährige Stute erneut tragend von Don Schufro den Besitzer.

Don Schufro ist selbst nicht nur züchterisch hocherfolgreich, sondern war während seiner sportlichen Karriere mehrfacher Grand Prix-Sieger sowie Mannschaftsolympiasieger mit Andreas Helgstrand in Hongkong 2008. "Wir hatten damals seine Mutter Fiesta bei uns im Stall", erzählt Günter Bastian stolz. 2015 wurden Inge und Günter Bastian zum Blue Hors-Züchter des Jahres ausgezeichnet und bekamen daraufhin eine Wanderstatue in Bronze von Don Schufro. "Darüber haben wir uns damals sehr gefreut", erzählt Günter Bastian, "aber sofort stand fest, dass wir so eine Statue auch von unserer Weihegold OLD haben möchten." Die Idee wurde schnell in die Tat umgesetzt, heute schmückt eine Tischbronze der Künstlerin Heike Landherr den Flur des Gestüts Bastian.

Eigentlich sollte Weihegold OLD gar nicht verkauft werden. "Sie war schon als Fohlen etwas ganz Besonderes", schwärmt Günter Bastian, "die besten Stuten gehören in die Zucht." Doch Christine Arns-Krogmann entdeckte die damals erst zweijährige Stute und ließ nicht locker. Immer und immer rief sie bei Familie Bastian an, bis diese nach reifer Überlegung dann doch dem Verkauf zustimmten.

Weihegold OLD startete vierjährig ihre Turnierkarriere gemeinsam mit Kira Wulferding und gewann Bronze beim Bundeschampionat in Warendorf. 2010 wurde sie Landeschampioness der Dressurpferde in Rastede und ging bei der Weltmeisterschaft in Verden an den Start. 2012 stieg Beatrice Buchwald in den Sattel der damals siebenjährigen Rappstute und die ersten Erfolge in der schweren Klasse stellten sich ein. Seriensiege im St. Georg Special und in Prix St. Georges bis zur Klasse S*** kamen schnell hinzu. Nachdem Isabell Werth sich 2014 mit Weihegold OLD in Oldenburg sowohl im Grand Prix als auch im Grand Prix Special an zweiter Stelle platzieren konnte, übernahm sie die Stute Anfang 2016 komplett.

Die mustergültige Karriere der beiden ist kein Geheimnis, 2016 reiste Weihegold OLD als "Plan B" mit zu den Olympischen Spielen nach Rio de Janeiro/BRA und kehrte mit Mannschaftsgold und einer silbernen Einzelmedaille zurück. Nach weiteren Seriensiegen in Lyon/FRA, bei den German Masters in Stuttgart oder auch im niederländischen Amsterdam gab es im Sommer 2017 dreifaches EM-Gold in Göteborg/SWE. Auch der Jahresabschluss war ein voller Erfolg für die beiden, in Stuttgart gewannen sie neben dem Grand Prix auch die Grand Prix Kür.

"Weihegold OLD hat wirklich viel Glück mit ihrer Besitzerin", erzählt Günter Bastian, "wir sind unglaublich stolz, so eine tolle Stute gezogen zu haben." Im Sommer 2013 gaben Inge und Günter Bastian ihre Zucht aus gesundheitlichen Gründen auf, die restlichen 18 Pferde wurden in das Gestüt Blue Hors verkauft. In Genf/SUI wurde das Ehepaar vor einigen Tagen zum "Züchter des Jahres 2017 Dressur" gekürt und auch in Zukunft werden sie jeden Schritt "ihrer" Weihegold OLD ganz genau verfolgen.