Anzeigeweiter zur Seite Premium Pony ...

Verden: Kjento ist Weltmeister

Der Sieger der Einlaufprüfung war auch im Finale nicht zu schlagen.

2018 gewannen Charlotte Fry/GBR und Glamourdale die Weltmeisterschaft der siebenjährigen Dressurpferde, heute feiert die junge Britin den nächsten Titel. Erneut im Sattel eines Van Olst-Hengstes, wieder ein imposanter Rappe. Der Negro-Jazz-Sohn Kjento erhielt gleich vier Mal die Höchstnote 10, lediglich der Schritt war nicht losgelassen genug und wurde mit einer 8,0 bewertet. Ansonsten glänzte der KWPN-Hengst mit einer überragenden Trabtour, einer konstant optimalen Anlehnung und ganz viel Gleichmaß und Rittigkeit. Mit insgesamt 9,6 gewannen Charlotte Fry und Kjento die WM der sechsjährigen Dressurpferde.

Silber sicherten sich Manuel Dominguez Bernal/ESP und der Rheinländer Hengst Escamillo. Der Nachkomme des Escolar kam auf eine 9,34, für den Schritt, die Durchlässigkeit und den Gesamteindruck gab es die 9,5. Beata Stremler/POL und ihr For Romance OLD-Sohn gewannen mit einer Gesamtnote von 8,64 Bronze. Platz vier geht an Briatore von Belissimo M unter Andrina Sauter/SUI, auf den Plätzen fünf und sechs folgen Koko Jr De La Fanzenda unter Thalia Rockx/NLD sowie Dancier Gold von der Station Sprehe unter Simone Pearce/AUS.

Das vollständige Prüfungsergebnis gibt es hier

Anzeige