Vechta: OS-Hauptprämien vergeben

For Treasure VDL strahlte als gefeierter Hauptprämiensieger des Springpferdezuchtverbandes Oldenburg-International (OS).

In die Entscheidung um die Vergabe der Hauptprämie fließen neben der sportlichen Entwicklung des Hengstes, das Ergebnis der Hengstleistungsprüfung und vor allem die Qualität des ersten Fohlenjahrganges bei der Nachzuchtbesichtigung ein.

Über den Hauptprämiensieg beim Springpferdezuchtverband Oldenburg-International (OS) freute sich For Treasure VDL, geb. 2016, v. For Pleasure a.d. Carthana Z v. Carthago - Ramiro - Jasper - Lucky Boy xx, Z.: G. van de Winkel, Niederlande, B.: VDL Stud, Niederlande. Der Schimmelhengst wurde 2018 in Vechta zum Reserve-Siegerhengst gekürt. Seinen 14-Tage-Test schloss der Schimmel 2019 mit einer springbetonten Endnote von 9,30 ab. Im ersten Teil seiner Sportprüfung erhielt For Treasure VDL die Endnote 8,22. Der For Pleasure-Sohn stellte bereits zwei Elite-Fohlen für die Vechtaer Auktion.

Die Silbermedaille ging an Baggio, geb. 2016, v. Brantzau a.d. U-Charlotta v. Casall - Concerto II - Ahorn Z, Z.: Franz Becker, Metelen, B.: Gestüt Sprehe, Benstrup. Im vergangenen Jahr erhielt Baggio in seinem 14-Tage-Test die springbetonte Endnote von 8,40. Anfang des Jahres absolvierte Baggio seine Sportprüfung und schloss diese mit einem Endergebnis von 8,36 ab. Der braune Hengst stellte bereits ein Elite-Fohlen für die Vechtaer Auktion.

Bronze ging an Charthago Blue OLD, OS, geb. 2015, v. Chaccato a.d. Campanula Z v. Carthago - Mr. Blue - Lux - Pilot, Z.: Henrik Klatte, Klein Roscharden, B.: Zuchthof Klatte, Klein Roscharden. Der Hengst wurde 2017 in Vechta gekört. Seinen 14-Tage-Test beendete der Schimmel 2018 mit einer springbetonten Endnote von 9,05. Im vergangenen Jahr erhielt Charthago Blue OLD für den ersten Teil seiner Sportprüfung die Endnote 9,21. Charthago Blue OLD war in diesem Jahr mehrfach erfolgreich in Springpferdeprüfungen der Klasse M unter Otto Vaske. 2019 gewann der Hengst Bronze im Oldenburger Springpferdechampionat unter Sebastian Elias. Ebenfalls mit Bronze dekoriert wurde Flic en Flac AA, geb. 2015, v. Shaman du Yam’s a.d. Resena de Rouhe AA v. Mokkaido AA - Veloce de Favi AA, Z.: Anne Testelin, Frankreich, B.: Josef Kathmann, Hausstette. Der Schimmelhengst schloss seinen 50-Tage-Test mit einer Endnote von 7,45 ab.


Quelle: Oldenburger Verband