Schlieckau: Viva Gold ist Prüfungssieger

Der Vivaldi-Sohn vom Gestüt Westfalenhof gewann den letzten 14-Tage-Test des Frühjahrs mit Höchstnoten.

Der dreijährige Fuchshengst aus einer For Romance I OLD-Mutter, der ein Enkel von Weihegold OLD ist, beendete den Test in Schlieckau als Gesamt- und Dressursieger. Viva Gold kam auf eine Gesamtnote von 8,30, seine dressurbetonte Endnote lautete 9,09. Die Richter vergaben für den Galopp und den Schritt die 10,00, eine 9,50 gab es unter anderem für das Interieur und die Leistungsbereitschaft. Auch der Fremdreiter war begeistert und vergab die 9,00, die es für die Rittigkeit heute kein zweites Mal gab. Platz zwei im Gesamtranking teilen sich der Foundation-Sohn Frontman GS vom Gestüt Schafhof sowie der Sir Heinrich-Sohn Si Senor M, beide Hengste erhielten eine 8,10. Bester Springhengst wurde For Friendship VDL von For Pleasure-Stakkato Gold, für den Hannoveraner lautete die springbetonte Endnote 8,80.

Das gesamte Ergebnis finden Sie hier.