Schenefeld: Equitana's Firlefanz vor Caracciola MT

Ingrid Klimke gewann im Sattel des Franziskus-Sohnes Firlefanz die Einlaufprüfung zur Burg-Pokal-Qualifikation in Schenefeld.

Der achtjährige Westfale Firlefanz beendete den St. Georg Special mit 74,07 Prozent und entschied die Prüfung damit für sich. Platz zwei ging an den Schimmelhengst Caracciola MT aus dem Besitz des Gestüts Vorwerk, der seit einiger Zeit bei Daniel Bachmann Andersen in Dänemark zu Hause ist. Das Paar kam auf 73,78 Prozent. Die bei den Ponys mehrfach Championats-siegreiche Rose Oatley, Tochter von Christy Oatley und gerade einmal 14 Jahre alt, stellte ihren Rock Revolution in Schenefeld vor und platzierte sich mit 73,29 Prozent an dritter Stelle. Im Sattel ihres zweiten Pferdes Freudentänzer sicherte sich die Siegerin Ingrid Klimke Platz vier. Freudentänzer ist ebenfalls ein Sohn des Franziskus und stammt aus der Mutter von Damon Hill NRW. Platz fünf teilten sich Stefanie Wolf auf Zuckerpuppe und Kira Goerens-Ripphoff auf Chuck Bass, Hannah Laser und Dave Brubeck wurden Siebte.