Schenefeld: Equitana's Firlefanz löst Finalticket

Ingrid Klimke und der achtjährige Franziskus-Sohn qualifizieren sich in Schenefeld für das Finale des Nürnberger Burg-Pokals.

Bereits in der Einlaufprüfung war der Westfale aus der Zucht von Heinrich Leuschner nicht zu schlagen, die Finalqualifikation gewann Firlefanz mit 75,29 Prozent. Platz zwei ging erneut an den schicken Holsteiner Hengst Caracciola MT, vorgestellt von Daniel Bachmann Andersen/DEN. Der Holsteiner kam auf 74,02 Prozent. Exakt die gleiche Punktzahl erritten sich die 14-jährige Rose Oatley und ihr Rock Forever I-Sohn Rock Revolution. Stefanie Wolf und Zuckerpuppe belegten Rang vier gefolgt von Quaterdance unter Victoria Hecker und dem Celler Landbeschäler Da Costa unter Janine Tietze.