Rotterdam/NLD: Martin Fuchs/SUI ist Europameister

Der Westfale Clooney von Cornet Obolensky blieb als einziges Pferd über alle Runden ohne Springfehler und trug seinen Reiter zu EM-Gold.

Martin Fuchs/SUI ging als vorletzter Starter in den Parcours, sein Schimmelwallach Clooney sprang einmal mehr überragend und beendete das B-Finale mit lediglich einem Zeitstrafpunkt. Den konnte sich Fuchs erlauben und ritt den Finalparcours ohne Eile. Die Zeit war knapp, vier der Finalteilnehmer kamen mit einem Zeitstrafpunkt ins Ziel, darunter auch Marcus Ehning. Im Sattel von Comme il faut, wie der Sieger ein Sohn des Cornet Obolensky, platzierte sich der Borkener an fünfter Stelle der EM. Simone Blum und DSP Alice hatten heute einen Abwurf im Finale und wurden Vierte. Die weiteren Medaillen gingen an Ben Maher/BGR und den Chacco-Blue-Sohn Explosion W und Jos Verlooy/BEL auf Igor. Verlooy hatte sich als drittletzter Starter bereits Bronze gesichert, Ben Maher verspielte auf seinem gewaltig springenden Explosion W mit einem Abwurf die Goldmedaille und gewann Silber.

Das vollständige Ergebnis finden Sie hier.