Rastede: 72. Oldenburger Landesturnier erst im nächsten Jahr

Auch das beliebte Landesturnier im Schlosspark zu Rastede muss infolge der Corona-Beschränkungen in diesem Jahr ausfallen.

In den letzten Wochen haben sich die Organisatoren des Oldenburger Landesturniers mit Feuereifer daran gemacht, ein Konzept zu entwickeln für ein Oldenburger Landesturnier 2020, das in vielerlei Hinsicht anders gewesen wäre als seine Vorgänger. Nach der Entscheidung der Bundesregierung, das Verbot von Großveranstaltungen bis Ende Oktober zu verlängern, haben sich der Renn- und Reitverein Rastede und der Reiterverband Oldenburg nun entschlossen, das Landesturnier für dieses Jahr abzusagen.

„Das Landesturnier genießt traditionell einen einzigartigen Stellenwert im Oldenburger Land. Es lebt von seiner Verankerung in der der Bevölkerung und ist ohne die vielen pferdebegeisterten Zuschauer, die alljährlich in den Schlosspark pilgern, um ,ihr‘ Landesturnier zu genießen, schlicht undenkbar. Solidarität und Fürsorge für die Menschen haben Vorrang, ihre Gesundheit ist und bleibt das höchste Gut, das es zu schützen gilt. Um unserer Verantwortung gerecht zu werden, haben wir uns daher schweren Herzens entschlossen, in diesem Jahr auf die Ausrichtung des Oldenburger Landesturniers zu verzichten“, erläutert Turnierleiter Jan-Christoph Egerer die Hintergründe der Entscheidung.

Für die Organisatoren beginnt nun die Planung des 72. Oldenburger Landesturniers, das vom 20. bis 25. Juli 2021 im Rasteder Schlosspark stattfinden und ein besonderes Highlight für Freunde des Pferdesports aus nah und fern werden soll.

Nähere Informationen finden Sie unter www.oldenburger-landesturnier.de.