Randbol/DEN: Blue Hors Hotline wieder in Dänemark

Das Gestüt Blue Hors holt seinen Vererber nach einem Jahr in Westfalen wieder nach Dänemark zurück.

Vor ziemlich genau einem Jahr wurde Blue Hors Hotline bei Mathieu Beckmann in Wettringen aufgestellt und den Züchtern über das NRW-Landgestüt angeboten. In den letzten Wochen stand Hotline in Warendorf, um TG-Samen zu produzieren. Von dort wurde er von seinem Besitzer, dem Gestüt Blue Hors, nach Hause geholt. Esben Møller, Hengststationsleiter bei Blue Hors, sagte gegenüber dem St. Georg: „Der Pachtvertrag ist nach einem Jahr ausgelaufen, der Hengst steht jetzt wieder bei uns. Er sieht gut aus. Wir haben uns sehr gefreut über die positive Resonanz der Züchter, die den Hengst 2018 sehr gut in der Decksaison beim Landgestüt Warendorf angenommen haben.“

**