Pratoni/ITA: Deutschland geht in Führung

Die deutsche Vielseitigkeits-Equipe geht nach dem Gelände der WM in Italien in Führung.

Christoph Wahler und Carjatan S waren das erste Starterpaar des Tages auf der hügeligen Strecke in Pratoni, sie blieben ohne Fehler und kamen etwas über der angegegeben Zeit ins Ziel. Sandra Auffarth und ihr Viamant du Matz zeigten eine souveräne Runde in Optimalzeit, glänzen konnten auch die Olympiasieger Julia Krajewski und Amande de B'Néville. Die Stute überzeugte mit einer Bilderbuchrunde, galoppierte frisch bis zum Ende des Kurses ohne eine einzige Unsicherheit. Auch Michael Jung und fischerChipmunk FRH konnten ihr Topergebnis der Dressur halten, das Paar geht als Führende in das morgige Springen. Die deutsche Equipe führt in der Mannschafts-Wertung mit 76,1 Punkten vor den USA mit 77,4 Punkten. Rang drei in der Zwischenwertung geht mit 80,9 Punkten an die Briten.