Paderborn: Special One mit Lichtgeschwindigkeit

Special One und seine Reiter Tobias Meyer haben einen Lauf.

Zunächst die Siege in den Großen Preisen von Albführen und Verden, nun der Sieg im Championat von Paderborn. Der zwölfjährige Hannoveraner Hengst von Stakkato-Escudo I in Diensten des Gestüts Sprehe und sein 30-jähriger Reiter gingen als erstes Paar ins Stechen und fanden gleich den schnellsten Weg - und zwar mit satten zwei Sekunden Vorsprung vor den 16 weiteren Nullern, die ebenfalls das Stechen erreicht hatten.

Vierjährig stand Special One im Finale des Hannoveraner Springchampionats in Verden - und belegte unter seiner Reiterin Kea Tuitje Rang sieben. Fortan saß Denis Nielsen im Sattel des Braunen aus der Zucht von Hans-Heinrich Pahlmann und platzierte den Hengst u.a. bei der WM der jungen Springpferde, dann siebenjährig in der internationalen Youngster Tour und 2014 beim CHIO Aachen. Ab 2015 setzte Special One seine Karriere unter Jan Sprehe fort, u.a. mit Platz fünf im Großen Preis von Groß Viegeln und Rang sieben im Großen Preis von Balve. Seit 2018 sitzt nun Tobias Meyer auf Special One.

Das komplette Ergebnis finden Sie hier.
 

**