Paderborn: Quinn van de Heffinck Zweiter

Im Finale der Mittleren Tour ging der zweite Rang an einen Sohn des For Pleasure.

Ohne Fehler und mit einer schnellen Runde platzierten sich der Italiener Emanuele Gaudiano und der zehnjährige westfälische Hengst Quinn van de Heffinck an zweiter Stelle der Zwei-Phasen Springprüfung.

Auch Casino Berlin mit Hendrik Sosath sowie Pikeur Cole Porter mit Markus Brinkmann blieben fehlerfrei, sie platzierten sich an elfter und fünfzehnter Stelle im Finale der Mittleren Tour.

**