Nürnberg: Kiefferhof's Imperius sichert sich Finalticket

Annabel Frenzen und der Imperio-Nachkomme lösten das letzte Finalticket für den Nürnberger Burg-Pokal 2019.

In der Einlaufprüfung hatte der neunjährige Rheinländer Hengst noch auf Platz sechs gelegen, die Prüfung gewann Isabel Freese/NOR auf dem bereits qualifizierten Total Hope mit über 77 Prozent souverän. Für Total Hope sollte Nürnberg die Generalprobe für Frankfurt sein, der Totilas-Weihegold-Sohn ging in der Qualifikation nicht mehr an den Start.

Annabel Frenzen und Kiefferhof's Imperius gewannen die Finalqualifikation, einen St. Georg Special, mit 72,90 Prozent. Platz zwei ging mit 71,14 Prozent an Isabel Freese/NOR und den siebenjährigen Top Gear, Fabienne Müller-Lütkemeier und Valesco platzierten sich auf Rang drei. Der Westfalenhengst Fürst Magic reihte sich unter Dorothee Schneider auf Rang vier ein, Nadine Husenbeth und Faviola wurden mit 70,14 Prozent Fünfte.