Niederlande: Jazz eingegangen

Nach Blue Hors Don Schufro verlässt ein weiterer ganz Großer der Zucht die Bühne, der KWPN-Hengst Jazz.

Knapp 29 Jahre alt wurde der Dunkelfuchs von Cocktail, der die Dressurpferdezucht und den Sport über viele Jahre prägte wie kaum ein Anderer. Geboren wurde Jazz in den Niederlanden bei Huub van Helvoirt, unter Tineke Bartels/NLD gehörte er zur WM-Equipe in Jerez de la Frontera/ESP. Später saß Kirsten Becker/NLD im Sattel des Hengstes, der jahrelang an der Spitze der besten Vererber stand. Zahlreiche seiner Söhne wurden gekört und gingen oder gehen wie ihr Vater hocherfolgreich im Sport, darunter Glock's Johnson (Hans-Peter Minderhoud/NLD), Blue Hors Don Olymbrio (Daniel Bachmann Andersen/DEN) oder die viel zu früh verstorbenen Hengste Boston und Don Juan de Hus. Auch Judy Reynolds/IRL Championatspferd Vancouver ist ein Sohn des Jazz. Seinen Kindern gab Jazz sein Talent für die Piaffe-Passage-Tour mit, allerdings auch sein Nervenkostüm. Die Jazz-Kinder gelten nach wie vor als hochtalentiert aber auch nicht ganz einfach.
Nun ist der bedeutende Vererber im stolzen Alter von fast 29 Jahren in den Niederlanden gestorben.