Neustadt/Dosse: Böckmanns Lord Pezi Junior knapp geschlagen

Der Lord Pezi-Sohn musste sich in Neustadt/Dosse denkbar knapp geschlagen geben.

Im wichtigsten Springen des Samstags, einer 1,45 Meter-Prüfung der Longines Ranking List, platzierte sich der zehnjährige Oldenburger aus dem Besitz der Böckmann Pferde GmbH an zweiter Stelle. Marco Kutscher saß im Sattel des Braunen aus einer Quattro B-Mutter. Platz fünf der Prüfung ging an den Westfalen Samurai von Stalypso unter Tobias Meyer, Michael Aabo und Inliner wurden Sechste. Der ehemalige Landbeschäler aus Celle wurde bislang von Eva Bitter und auch einige Tuirniere von Marco Kutscher geritten.