Münster-Handorf: Titel für Macchiato und Be my Ballerina

Die Westfalen-Champions der dreijährigen Hengste sowie Stuten und Wallache sind gekürt.

Der Titel bei den dreijährigen Hengsten ging an den Morricone I-Sohn Macchiato von der Station Pape. Greta Heemsoth saß im Sattel des Braunen aus einer Just Perfect-Mutter, den Norbert van Laak gezogen hat. Macchiato siegte mit 18,4 Punkten, für den Trab gab es die Maximalnote 10. Silber ging an In My Mind von Ibiza-Fidermark vom Klosterhof Medingen, Christoph Wahler stellte seinen Hengst selbst vor. Der Rappe erhielt mehrfach die 9,0, das Endergebnis lautete 16,9. Mareike Mimberg und der Benicio-Sohn Bestform kamen mit 16,6 Punkten auf den Bronzerang.

Ebenfalls von Benicio stammt die Championess der dreijährigen Stuten und Wallachen, Be my Ballerina, ab. Die Stute und ihre Reiterin Annika Korte waren bereits in der Einlaufprüfung siegreich und gewannen das Finale mit 17,5 Punkten. 16,7 Punkte gab es für Ringo Star Q von Rock Forver I und Bianca Nowag, Bronze sicherten sich der Fürstenball-Nachkomme Freddie Murcury und Dennis Georg.