Münster-Handorf: Fürst Dior und Gaitano gewinnen Sporttests

In Münster-Handorf fanden die ersten Sporttests des Jahres statt, Sieger sind Fürst Dior und Gaitano.

18 vierjährige Dressurhengste beendeten den Test, vier davon blieben unter der bislang geforderten Mindestnote von 7,50. Diese fällt seit diesem Jahr ja bekanntlich in allen HLPs weg. Bester Hengst der Prüfung war der Fürstenball-Sohn Fürst Dior, der von Eva Möller geritten wurde. Der wunderschöne Rappe von der Hengststation Van Uytert erhielt eine Endnote von 8,83, für den Schritt vergaben die Richter die 9,20, für die Rittigkeit die 9,10. Zweitbester Hengst wurde der Weihegold-Enkel und Oldenburger Reservesieger Dodo Weihgand. Der Diamond Hit-Nachkomme beendete den Test mit einer Endnote von 8,69, auch er glänzte mit einer 9,0 in der Rittigkeit. Platz drei sicherte sich mit einer Note von 8,52 der Rock Forever I-Sohn Romantic Prinz von der Hengststation Rüscher-Konermann.

Das Feld der Fünfjährigen führte der Goldberg-Sohn Gaitano an, der bereits im letzten Jahr seinen Sporttest gewann. Beatrice Buchwald stellte den Oldenburger vor, der eine 8,32 erhielt. Eine 8,25 gab es für einen bislang noch Namenlosen Dream Boy-Sohn, vorgestellt von Jessica Lynn-Thomas und ausgestellt von Florian Darcourt. 17 Hengste traten zur Prüfung an, zwei von ihnen beendeten den Test ohne Ergebnis.