Münster-Handorf: Fonq gekört

Der Westfalenchampion des vergangenen Jahres erhält vom Westfälischen Pferdestammbuch die Zuchtzulassung.

Der Fuchshengst von Fürst Fohlenhof-Lissaro aus der Zucht von Rainer Bockholt wurde im vergangenen Jahr gefeierter Westfalenchampion der dreijährigen Hengste. Nach der Anerkennung durch das KWPN und den Oldenburger Verband hat nun auch das Westfälische Pferdestammbuch ein positives Körurteil ausgesprochen. Dazu schreibt der Verband auf seiner Homepage: "Ursprünglich wurde Fonq im Jahr 2017 die Zulassung für die Westfälische Hauptkörung aufgrund tierärztlich schwierig einzuschätzender Befunde am Sprunggelenk verwehrt. Zur Decksaison 2019 beantragten die Hengsthaltungen Rüscher-Konermann und das NRW-Landgestüt eine Neubewertung dieser Befundung für deren Pachthengst Fonq, da mittlerweile durch o.g. Pferdezuchtverbände eine positive Einschätzung zum Sprunggelenksbefund vorlag."