München: Lord Fittipaldi M gewinnt Burg-Pokal-Quali

Dorothee Schneider und der Rheinländer Hengst Lord Fittipaldi M sind das vierte Paar für das Finale des Nürnberger Burg-Pokal in Frankfurt.

Bis zum vergangenen Jahr saß Dorothee Schneiders langjährige Bereiterin Laura Strobel im Sattel des Lord Loxley I-Sohnes, der im Besitz der Familie Heicke vom Gestüt Fohlenhof steht. Bereits bei der Qualifikation in Mannheim zeigten Lord Fittipaldi M und Dorothee Schneider eine tolle Runde und wurden knapp Zweite, in München gab es heute kein Vorbeikommen an dem Paar. Mit 76,56 Prozent war dem bewegungsstarken Braunen der Sieg nicht zu nehmen. Platz zwei ging an den Sieger der Einlaufprüfung, den Vitalis-Sohn Valparaiso. Unter dem Sattel von Victoria Max-Theurer/AUT überzeugte der Fuchs erneut und erhielt 75,95 Prozent. Hubertus Schmidt und der KWPN-Hengst Goldberg wurden mit 75,00 Prozent Dritte, Schmidt sicherte sich im Sattel seines zweiten Pferdes Denoix PCH mit 74,39 Prozent Rang vier. Geertje Hesse-Wadenspanner und Doctor Davidson erreichten den fünften Platz der Qualifikation, Dorothee Schneider und der einstige Bundeschampion Smirnoff wurden mit einer sehr sicheren Runde Sechste. Jessica von Bredow-Werndl und der WM-Finalist Sir Max rangierten an siebter Stelle vor Nicole Wego und Budhi.