Máriakálnok/HUN: Damsey FRH Zweiter

Helen Langehanenberg und Damsey FRH sammelten die ersten Weltcup-Punkte in Ungarn.

Der Hannoveraner Hengst ist in diesm Jahr 18 geworden und präsentierte sich bei seinem ersten Weltcup-Turnier in 2020 frisch und motiviert. Bereits im Grand Prix platzierte sich Damsey an zweiter Stelle, auch in der Kür ritt Helen Langehanenberg den schönen Braunen zu Rang zwei. Von den Richtern gab es 83,86 Prozent für die Vorstellung, zwei der Richter sahen das Paar sogar vor der Siegerin Jessica von Bredow-Werndl auf Zaire-E. Rang drei belegten Thamar Zweistra/NLD und Hexagon's Double Dutch, der Johnson-Sohn kam auf 78,75 Prozent. Anna Merveldt/IRL und ihr Lusitano Esporim folgten auf Platz vier.

Das vollständige Prüfungsergebnis finden Sie hier