Leipzig: Dallas du Rouet ist DSP Freispring-Champion

Der Sieg im PARTNER PFERD DSP Freispring-Cup des Deutschen Sportpferdesging an Dallas du Rouet.

Die achte Auflage des PARTNER PFERD DSP Freispring-Cup des Deutschen Sportpferdes, präsentiert von Pferde in Sachsen und Thüringen, ist inzwischen ein echtes Highlight im Programm des Weltcup-Turniers in der Leipziger Messe, das nicht nur beim regulären Publikum eine breite Fanbase hat, sondern auch von der internationalen Reiterriege mit großem Interesse beobachtet wird. Schließlich treten hier die Champions und Vize-Champions der Freispringwettbewerbe in den Pferdezuchtverbänden Brandenburg-Anhalt und Sachsen-Thüringen an, zwei Pferde entsendete die Arbeitsgemeinschaft der Süddeutschen Pferdezuchtverbände.

Der Sieg ging an den Dallas-Balou du Rouet-Sohn, der nicht nur im Namen seine Eltern vereint, sondern auch in seinen exzellenten Springgenen. Dieser Dallas du Rouet setzte sich knapp an die Spitze eines sehr starken Starterfeldes. Das weckte Begehrlichkeiten und so wechselte der Fünfjährige noch in der Leipziger Messe den Besitzer. „Wir haben hier unter den Interessenten für die Pferde vom Olympiasieger bis zum Nachwuchskaderreiter alles dabei“, verriet der Vermarktungsleiter beim Pferdezuchtverband Baden-Württemberg, Norbert Freistedt. Zweiter im Wettbewerb wurde Carl Gustav, ein Sohn von Comme il faut NRW, der höchstpersönlich unter dem Sattel von Marcus Ehning bei der PARTNER PFERD unterwegs ist. Dritter wurde Casmaron, ein Schimmelwallach von Chacoon Blue aus einer Carismo-Mutter.