Landesbergen: Perpignon lebt nicht mehr

Das Landgestüt Celle musste sich im stolzen Alter von 29 Jahren von Perpignon verabschieden.

1991 kam der Pilot-Sohn bei Wilhelm Klausing in Diepholz zur Welt und war später selbst im Parcours bis zur schweren Klasse erfolgreich. Sein Springvermögen und seine blitzschnellen Reaktionen gab Perpignon auch seinen Nachkommen weiter, zu den bekanntesten zählt wohl der Celler Landbeschäler Perigueux. Fünf gekörte Söhne und einen Zuchtwert von 133 kann Perpignon vorweisen, nun ist der Hengst im stolzen Alter von 29 Jahren eingegangen.