Kronberg: Straight Horse Ascenzione gewinnt den Nürnberger Burg-Pokal

Helen Langehanenberg und die Zack-Tochter sind die Sieger im Finale des Nürnberger Burg-Pokal.

Bereits vor ihrem Ritt als letzte Starterin der Prüfung war klar, dass Helen Langehanenberg in diesem Jahr im Sattel der Burg-Pokal-Siegerin sitzt. Mit der Scolari-Tochter Schöne Scarlett war Langehanenberg erste Starterin des Finales und blieb mit 77.00 Prozent bis zu ihrem zweiten Ritt in Führung. Die achtjährige Sezuan-Vollschwester Straight Horse Ascenzione schnappte ihrer Boxennachbarin den Titel knapp vor der Nase weg und entschied das Finale mit 77.268 Prozent für sich. Platz drei ging an Frederic Wandres und den Quasar de Charry-Sohn Quizmaster, der sich mit 75.463 Prozent knapp vor Charlott-Maria Schürmann und Absinth (75.439 Prozent) setzte. Niklaas Feilzer und Leo Löwenherz beendeten die Prüfung mit 74.122 Prozent auf Platz fünf, an sechster und siebter Stelle folgten Thiago GS unter Hausherr Matthias Alexander Rath sowie Caracciola MT unter Daniel Bachmann-Andersen/DEN.