Ermelo/NLD: Titel an Zucchero OLD

Das Finale der sechsjährigen Dressurpferde entschied der Bundeschampion vor dem Weltmeister aus 2018 für sich.

Titelverteidiger Revolution (Rocky Lee-Rouletto; Z.: Yasemin Yanik) erhielt unter Andreas Helgstrand/DEN Einzelnoten zwischen 10,0 (Trab) und 8,8 und legte mit 9,44 Gesamtpunkten die Messlatte hoch. Doch Frederic Wandres und Zucchero OLD (Zonik-Prince Thatch xx) behielten als letzte Starter die Nerven. Der amtierende Bundeschampion aus der Zucht von Hans-Heinrich Brüning machte seinem Zuchtnamen "Zucchero Gold" alle Ehre und gewann die Goldmedaille mit 9,66 Punkten (Trab 9,7, Schritt 9,4, Galopp 9,7, Durchlässigkeit 9,7 und Perspektive 9,8).

Andreas Helgstrand sicherte sich zusätzlich zu Silber noch Bronze im Sattel seines zweiten Pferdes, des dänischen Wallachs Zhaplin Langholt (Zonik-Stedinger) udn 9,34 Punkten. Dem Vize-Weltmeister des letzten Jahres, Destacado FRH (Desperados-Londonderry), fehlten heute unter seinem Reiter Matthias Alexander Rath zwei Hundertstel zu Edelmetall, 9,32 Punkte und Platz vier. Rang fünf teilten sich mit 8,94 Punkten die Vollschwester des Triple-Weltmeisters Sezuan Straight Horse Ascenzione (Zack-Don Schufro) unter dem Sattel von Helen Langehanenberg und der niederländische Hengst Imposantos (Wynton-Ips Krack C) mit Bart Veeze/NED.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.