Ermelo/NLD: Jovian ist Weltmeister

Im Finale der fünfjährigen Dressurpferde siegte der KWPN-Hengst vor dem Qualifikationssieger Secret.

Jovian hatte sich in der Qualifikationsprüfung noch mit dem vierten Rang begnügen müssen, im Finale trumpfte der dunkelbraune Hengst unter Andreas Helgstrand/DEN dann richtig auf: viermal zogen die Richter die 10,0, einzig im Schritt gab es Abzüge. Endnote 9,66.

Der niederländische Apache-Sohn Jovian gewann bereits 2017 überlegen das niederländische Championat der dreijährigen Reitpferde, war im März 2018 zunächst Sieger Sportprüfung in Verden mit 9,01 und wurde wenige Tage später im Rahmen der dänischen Hauptkörung in Herning als Prämienhengst ausgezeichnet. 2018 wurde er Zweiter im niederländischen Pavo-Jungpferde-Cup.

Der Qualifikationssieger und Vize-Bundeschampion aus 2017 Secret (Sezuan-St. Moritz; Hubert Vogler) musste sich ganz knapp geschlagen geben, er erhielt die Wertnote 9,64. Vorgestellt von Jessica Lynn Thomas/SWE erhielt er für Galopp und Perspektive jeweils eine 10,0, die Durchlässigkeit wurde mit 9,8 beurteilt, der Trab mit 9,4 und der Schritt mit 9,0.

Auf dem Bronzerang folgte mit Queenparks Wendy ein weiterer Nachkomme des Triple-Weltmeisters Sezuans, im Sattel der dänischen Stute saß wiederum Andreas Helgstrand/DEN. Hier lautete das Gesamtergebnis 9,42 und auch ihr Galopp wurde mit 10,0 bewertet.

Der Vize-Bundeschampion und Doppel-Westfalenchampion Valverde (Vitalis-Ampere) folgte auf dem vierten Rang. Als einziges Pferd des Finals erhielt er für seinen Schritt die Maximalnote 10,0 und als Endergebnis die 9,22.

Das vollständige Ergebnis finden Sie hier.