Calgary/CAN: L.B. Convall gewinnt Rolex Grand Prix

L.B. Convall und Philipp Weishaupt blieben als einziges Paar in beiden Umläufen fehlerfrei.

Bereits bei den Europameisterschaften im schwedischen Göteborg betonte Philipp Weishaupt, dass der zehnjährige Holsteiner Hengst keine Probleme mit großen Abmessungen habe. Das stellte L.B. Convall gestern bei den Spruce Meadows einmal mehr unter Beweis, denn der CP "International" war eine Springprüfung über 1,70 Meter.

Philipp Weishaupt und der Sohn des Colman schafften es als einziges Paar, beide Umläufe ohne Fehler zu beenden und sicherten sich somit den Sieg in der hochdotierten Prüfung. Bereits vor der Prüfung war der Reiter aus Riesenbeck guter Dinge: "Ich hatte bereits die ganze Woche ein sehr gutes Gefühl auf Convall, das Pferd war einfach hervorragend." Auch nach seinem Sieg war er begeistert von der Leistung des Schimmelhengstes, die dreifachen Kombinationen sei er wie eine "Gymnastik-Reihe" gesprungen.

Platz sechs ging im Rolex Grand Prix an den niederländischen Hengst VDL Groep Verdi TN (v. Quidam de Revel) und Maikel van der Vleuten/NED, Cian O'Connor/IRL und der belgische Canturo-Sohn Good Luck wurden Zwölfter.

**