Calgary/CAN: Funky Fred rettet mit nur einer Nullrunde Nationenpreissieg

Funky Fred machte seine Sache in der ersten Runde des Nationenpreises von Calgary/CAN so gut, dass er in der zweiten gar nicht mehr antreten musste.

Der gekörte Sohn des For Pleasure, den Familie Ehning selbst gezogen hat, steuerte unter Marcus Ehning zum Ergebnis der Deutschen Mannschaft, der noch Skippy unter Holger Wulschner, Aretino mit André Thieme und Sansibar unter Philipp Weishaupt angehörten, eine Nullrunde bei. Mit gerademal sechs Fehlern lag Deutschland damit uneinholbar vor den Kanadiern mit 13 und den Iren mit 15 Strafpunkten. 

Das Ergebnis finden Sie hier.

 

 

**