Adelheidsdorf: Fonq macht das Rennen

Bester Dressurhengst des 14-Tage-Tests in Adelheidsdorf war der Westfalen-Champion und Bundeschampionats-Dritte Fonq.

Der von Fürst Fohlenhof-Lissaro (Z.: Reiner Bockholt, A.: Wilhelm Rüscher-Konermann) abstammende vierjährige Braune kam auf eine dressurbetonte Endnote von 9,04 bei einer Gesamtnote von 8,45.

Rang zwei ging an den Oldenburger Vitalis-Sohn Vaderland aus der Zucht der Reesink Pferde GmbH. Der jetzt dreijährige Braune aus dem Besitz von Mathieu Beckmann war in Westfalen Kör-Reservesieger, wurde allerdings bei der Dopingkontrolle positiv auf ein Beruhigungsmittel getestet. Daraufhin wurde der Körurteil annulliert. Bei der neuerlichen Vorstellung zur Körung vor wenigen Wochen erhielt Vaderland das Zucht-Go. In Adelheidsdorf schloss er seine HLP mit der Dressurnote 8,74 und der Gesamtnote 7,83.

Mit 8,63 rangierte der vom Landegestüt Redefin ausgestellte Top Level von Top Gear-Foundation an dritter Stelle der besten Dressurhengste.

Das Gesamtergebnis finden Sie hier.