Aachen: Dallas VDL knapp geschlagen

Jur Vrieling/NLD und Dallas VDL verpassten den Sieg im VBR-Preis von Aachen nur knapp.

Der Schimmelhengst von Douglas-Heartbreaker aus belgischer Zucht blieb in beiden Phasen der Prüfung ohne Fehler und trug seinen Reiter Jur Vrieling/NLD in 33 Sekunden zu Platz zwei der Prüfung. Willem Greve/NLD und Faro, ein Sohn des Weltmeisters Calvaro Z, platzierten sich an dritter Stelle des VBR-Preises. Platz vier ging an Maikel van der Vleuten/NLD und sein langjähriges Erfolspferd Verdi TN, ebenfalls platziert waren an achter Stelle Roger-Yves Bost/FRA und der Kannan-Nachkomme Sunshine du Phare.