Aachen: Carambole Vierter

Der RWE-Preis von Nordrhein-Westfalen, Hauptspringen des Freitags in der Soers, ist entschieden.

Bestplatzierter Hengst der Prüfung war der Holsteiner Cassini I-Sohn Carambole, der unter seinem Reiter Willem Greve/NLD beide Umläufe der Prüfung fehlerfrei absolvierte. Nur sechs Paare konnten den RWE-Preis ohne Fehlerpunkte abschließen, darunder auch die Fünftplatzierten, Niels Bruynseels/BEL und Jenson van't Meulehof. Der zehnjährige Hengst aus belgischer Zucht ist ein Nachkomme des Vagabon de la Pomme und kam in 47,09 Sekunden ins Ziel.