Abegglen FH

Name (Sport) Abegglen FH NRW
Lebensnummer DE 441410731110
Geschlecht Wallach
Rasse Westfale
Farbe Schwarzbraun
Geburtsjahr 2010-06-02
Zuchtgebiet Westfalen
Züchter C. Nagelschmidt-Terwort, Haan
Stockmaß ca. 172 cm

Zuchtdaten

Deckeinsatz FS
NS
TG
Körung
Körung Datum 2012-11-27
Körung Ort Münster-Handorf
Körung Verband Westfalen
Prämierung Prämienhengst
Anerkannt von Westfalen, Süddeutsche Verbände, Rheinland, Oldenburg
HLP 2014 30-Tage-Test Münster-H. 8,19 (Dressur 8,89)
Hengstbuch 0
Vermerk

Sporterfolge

Dressur: S

2018 5. Pl. Finale Louisdor-Preis


Eigenleistung/Nachkommen

Bei seiner Körung 2012 in Münster-Handorf trabte Abegglen FH auf dem Prämienring der Jahrgangsbesten. Seine Hengstleistungsprüfung absolvierte er 2014 an gleicher Stelle mit Höchstnoten (Dressur 8,89).

Von seinem langjährigen Ausbilder Marcus Hermes in den Sport gebracht, erreichte er fünf- und sechsjährig zahlreiche Siege und Platzierungen in Dressurpferdeprüfungen, inklusive Teilnahme am Bundeschampionat 2016. Siebenjährig gelang mühelos der Sprung in die schwere Klasse, achtjährig erste Platzierungen in Grand Prix. Im Frankfurter Finale des Louisdor-Preises erreichte das Paar Rang fünf. Ende 2019 übernahm, nach ersten internationalen Grand Prix-Erfolgen in Oldenburg, Le Mans/FRA, Mannheim, München-Riem, Fritzens/AUT, Verden, Waregem/BEL und Stuttgart, Victoria Max-Theurer die Zügel. Der erste gemeinsame Auftritt in Ankum wurde mit einem zweiten Platz im Grand Prix belohnt.

Die ersten Nachkommen von Abegglen FH wurden 2014 geboren.


Abstammung

Der niederländische Vater Ampère zeugte über 50 in Deutschland gekörte Söhne. Neben Abegglen FH sind bereits weitere Nachkommen in der Königsklasse angekommen, wie Aperol/Emma Kanerva/FIN, Ecuador VD/Karlijn Geelkerken/NED oder All at Once/Yessin Rahmouni/MAR.

Die Mutter Verb.Pr.St. Curley Sue ging selber erfolgreich im Parcours bis L-Springen.

Muttervater ist der Holsteiner Grand Prix-Hengst Helenhof's Carabas, der mit der dänischen Equipe unter Andreas Helgstrand bei den Europameisterschaften 2009 in Windsor/GBR Rang fünf belegte.

Aus der Großmutter St.Pr.St. Padisa stammen noch der bis Inter II-erfolgreiche Leonardo wie Caprio (v. Laurentianer) und das M-Dressurpferd Ambassador Las Marismas (v. Abanos).

An dritter und vierter Stelle im Pedigree folgen Parademarsch I und Dsico-Star.

Die Ugroßmutter St.Pr.St. Dixi zu der Großmutter noch die gekörten Vollbrüder Parademeister I und II sowie das M-Dressurpferd Prossecco.

Aus dem westfälischen Stutenstamm noch die Hengste Wexford, Montreal, Montreal II und Belmore.


Station Vorwerk, Gestüt
Macrostraße 4
49692 Cappeln
Deutschland
Tel.: 04478-953905

Fax: 04478-953906
info@gestuet-vorwerk.de
www.gestuet-vorwerk.de


Letzte Aktualisierung: 2020-05-08

Für die jeweiligen Angaben übernimmt EQUITARIS keine Gewähr!